telefon (030) 700 159 620
email

Kurfürstendamm 194 • 10707 Berlin • Tel. (030) 700 159 620 • Fax (030) 700 159 621

E-Mail: • Web:www.anwalt-schulrecht-berlin.de/

Mädchen im Klassenraum

Anmeldeverfahren

Rechtzeitig aktiv werden

  • Weshalb ist es wichtig, früh­zeitig tätig zu werden?
  • Wie konkret sind die Aufnahme­anträge zu begründen?

Widerspruch

Taktisch handeln

  • Was ist nach der Ablehnung zu tun?
  • In welchen Fällen ist ein Wider­spruch sinnvoll?
  • Welche Strategie ist Erfolg versprechend?

Klage

Kosten vermeiden

  • Wann ist eine Klage zweckmäßig?
  • Wie lange dauert ein Klage­verfahren?
Rechtsanwalt Andreas Jakubietz, Anwalt für Schulrecht, Berlin, seit mehr als 15 Jahren als Fachanwalt für Verwaltungsrecht im Schulrecht tätig. • Schulrecht Berlin, Rechtsanwalt A. Jakubietz, langjährige Erfahrung im Schulrecht. • Kanzlei für Schulrecht in Berlin, über 15 Jahre Erfahrung als Anwalt, seit 1999 als Fachanwalt in Berlin mit den Tätigkeitsschwerpunkten Schulrecht und Hochschulrecht befasst. • Als Anwalt für Schulrecht in Berlin helfen wir unseren Mandanten bei Anmeldung, Einschulung und Aufnahme in Grundschule und Gymnasium.

Rechtsanwalt Schulrecht
 |  Wege zur Wunschschule

Konsequente Spezialisierung, gesichertes Praxis­wissen und lang­jährige Erfahrung hilft unseren Mandanten, den gewünschten Schul­platz zu erhalten. Eine Klage wird hierbei nur in Ausnahme­fällen notwendig sein.

Wer wir sind und wie wir Ihnen helfen können.

Empfangsbereich
Sitzecke

Aktuelle Nachrichten & Infos

Einschulung 2016

Die Länge des Schulwegs beschäftigte das Verwaltungs­gericht Berlin.

Nach einem Beschluss des VG Berlin gilt bei der Ein­schulung in eine Grund­schule der Grund­satz alters­angemes­sener Schulwege. → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 12. 2. 2016

Klassenbildung

Eltern und deren ein­zu­schulen­den Kinder haben nach in Berlin gelten­dem Schul­recht grund­sätz­lich keinen Anspruch auf die Ein­rich­tung einer weite­ren ers­ten Klas­se. Dies hat das Ober­verwaltungs­gericht Berlin-Brandenburg entschieden. → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 15. 1. 2016

Schulschließung

Verwaltungs­gericht Berlin: Schüler und deren Eltern haben grund­sätz­lich kein Recht auf Fort­bestand der besuch­ten Schule. → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 13. 9. 2015

Zusätzliche Schulplätze

Rechts­widrig abge­lehnte Bewer­ber um einen Schul­platz haben nach gelten­dem Schul­recht grund­sätz­lich einen Anspruch auf Auf­nahme in die gewünsch­te Schule. Dies hat das Ver­waltungs­gericht Berlin ent­schieden. → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 3. 9. 2015

Umschulung I

Bewerber mit Erst­wunsch zu einer Grund­schule/ Gemein­schafts­schule genießen nach in Berlin gelten­dem Schul­recht Vor­rang vor solchen Bewer­bern um freie Schul­plätze, die diese Schule nur nach­rangig, also als Zweit- oder Dritt­wunsch benannt haben.→ mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 21. 8. 2015

Umschulung II

Eltern und deren Kinder können einen Anspruch auf Ein­schulung in die gewün­schte Grund­schule haben, wenn einer der in § 55a Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 bis 3 Schul­gesetz Berlin genannten Auswahl­kriterien vor­liegt, die in abge­stufter Rang­folge zu berück­sichtigen sind (vgl. Verwal­tungs­gericht Berlin - VG 9 L 212.09). → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 7. 8. 2015

Ummeldung allein genügt nicht

Das Ver­wal­tungs­gericht Berlin lehnt Ein­schu­lung in bestim­mte Grund­schule wegen Schein­anmel­dung ab.

Nach einer Ent­schei­dung des VG Berlin begrün­det eine ledig­lich formal erfolgte Ummel­dung keinen Anspruch auf Auf­nahme in die gewün­schte Grund­schule. → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 24. 7. 2015

Überprüfung der Wohnanschrift

Das Verwal­tungs­gericht Berlin befas­ste sich mit den Anga­ben der Eltern im Rahmen der Ein­schulung.

Nach einer Ent­schei­dung des VG Berlin dürfen die Schul­ämter bei der Anmel­dung zur Ein­schu­lung Nach­weise über die Wohn­situa­tion verlangen. → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 24. 7. 2015

Aufnahme an Integrierter Sekundarschule

Eine Rege­lung, die die Auf­nahme von der Durch­schnitts­note der Förder­prog­nose abhän­gig macht, obwohl es sich um eine Inte­grierte Sekun­dar­schule handelt, ist recht­lich nicht zu bean­stan­den. Dies hat das Ober­verwal­tungs­gericht Berlin ent­schie­den. → mehr

www.anwalt-schulrecht-berlin.de
 -  Berlin, 3. 11. 2014

Sie haben Fragen oder möchten einen Gesprächs­termin ver­ein­baren?

Sie erreichen uns:

Rechtsanwalt Jakubietz ist Fach-Anwalt für Verwaltungsrecht in Berlin. Er ist ganz überwiegend im Hochschulrecht sowie Schulrecht aktiv. • Rechtsanwalt Andreas Jakubietz, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Spezialist für Schulrecht in Berlin. • Anwaltskanzlei Jakubietz, Berlin, Rechtsanwalt Jakubietz ist Anwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Er ist nahezu ausschließlich im Hochschulrecht sowie im Schulrecht in Berlin tätig. •Rechtsanwalt für Schulrecht, Berlin, Kanzlei Kurfürstendamm.